Interessengemeinschaft (IG Rosenheim) der Krieger-, Veteranenvereine und Soldatenkameradschaften im Landkreis Rosenheim e.V.
Interessengemeinschaft (IG Rosenheim)der Krieger-, Veteranenvereine und Soldatenkameradschaftenim Landkreis Rosenheim e.V.

Bericht über die JHV 2016

ig_rosenheim_ehrungen 2016 reh.jpg

Der Obmann der Interessengemeinschaft der Krieger-, Veteranenvereine und Soldatenkameradschaften im Landkreis Rosenheim (IG Rosenheim) Pius Graf (zweite Reihe zweiter von rechts) und die mit dem Verdienstabzeichen ausge-zeichneten Vorstandsmitglieder der angeschlossenen Vereine.

Pius Graf bleibt auch in den kommenden Jahren der Vorsitzende der IG  Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Höhensteiger in Westerndorf wurde er von den 87 Vorständen der angeschlossenen Vereine eindrucksvoll in seinem Amt bestätigt. Graf ist seit 2003 Obmann der IG Rosenheim. Auch die übrige Vorstand-schaft wurde weitgehend wiedergewählt, Veränderungen gab es nur im zweiten Glied. Pius Graf wird auch künftig unterstützt von seinen beiden Stellvertretern Sebastian Fodermeyer aus Babensham und Josef Beer aus Bruckmühl. Die Kasse verwalten Peter Gartner aus Gollenshausen und Willy Schwangler aus Raubling, Schriftführer bleibt Toni Skopko aus Raubling. Das Amt des zweiten Schriftführers gab Michael Anner aus Prien nach 28 Jahren Mitarbeit in der Vorstandschaft an Johann Waldschütz aus Niklasreuth ab. Die vier Beisitzer Rainer Nour El Din aus Prutting (neu, bisher Peter Voringer, Prutting), Lorenz Loy aus Söchtenau, Georg Fischer aus Prien (neu, bisher Johann Waldschütz, Niklasreuth) und Heinrich Rehberg aus Wildenwart (neu, bisher Richard Zettl, Wildenwart) vervollständigen das Gremium. Als Kassenprüfer wurden Werner Schmid aus Irschenberg (neu, bisher Georg Kaffl, Pang) und Ludwig Lederer aus Amerang berufen. Pius Graf dankte den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit in den vergangenen Jahrzehnten und bat die „neuen“ um eine konstruktive Mitarbeit.

In seinem kurzen Jahresbericht erinnerte Pius Graf an die vielfältigen Tätigkeiten und Aufgaben des Dachverbandes der 87 Veteranen- Reservisten- und Kriegervereine im Rosenheimer Land. Sein besonderer Dank galt dem Verein von Törwang-Grainbach für die mustergültige Ausrichtung des Bezirksfestes 2015. Das in Miesbach durchgeführte Schiessen der IG Rosenheim sei wieder ein großer Erfolg gewesen, 53 Mannschaften mit 225 Schützen nahmen daran teil. Aus organisatorischen Gründen wird das Schiessen ab 2017 in die Monate März/April verlegt. Graf dankte den Vereinen von Kematen, Au und Niklasreuth für die beispielhafte Ausrichtung und Durchführung.

Die Sonderzugreise nach Berlin mit weit über 600 Teilnehmern im Vorjahr sei höchst erfolgreich gewesen. Die Anwesenheit hochrangiger Teilnehmer bei der Gedenkfeier im Berliner Friedhof „In den Kisseln“ habe den Stellenwert der Veteranen- und Reservistenvereine bei der Gedenkarbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge verdeutlicht.

In diesem Jahr hätten sich zur Fahrt nach Breslau und Schlesien mit über 650 Personen erneut wieder weit mehr, als erwartet angemeldet.

Kassier Peter Gartner legte einen Bericht mit tiefschwarzen Zalen vor, auf Vorschlag der beiden Kassenprüfer Georg Kaffl und Ludwig Lederer wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Der Vorstand des Veteranen- und Kriegervereins Söchtenau Lorenz Loy lud zum 175-jährigen Gründungsjubiläum des Vereins verbunden mit dem 54. Bezirks-treffen der IG Rosenheim am Sonntag, 29. Mai ins Festzelt nach Söchtenau ein. Die sieben neuen Vereinsvorstände Prutting, Prien, Attel, Hochstädt, Rott am Inn, Pang und Roßholzen stellten sich dem Plenum vor. Die Bezirkstreffen für 2017 und 2019 wurden nach Pang und Stephanskirchen vergeben.

Für ihre langjährige aktive Mitarbeit in den Vorstandschaften der Vereine zeichnete Pius Graf abschließend Peter Voringer aus Prutting, August Höpfl aus Rott am Inn und Jürgen Pfob aus Großholzhausen mit dem goldenen Verdienstabzeichen der IG Rosenheim aus. Karl Elsasser aus Rott am Inn, Otto Mittwoch und Sebastian Aiblinger aus Bad Endorf, Florian Wallner, Peter Vöst und Wolfgang Schmid aus Edling, sowie Balthasar Kogler aus Nußdorf erhielten das silberne Verdienstzeichen.

 

 

 

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer IG

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pius Graf