Interessengemeinschaft (IG Rosenheim) der Krieger-, Veteranenvereine und Soldatenkameradschaften im Landkreis Rosenheim e.V.
Interessengemeinschaft (IG Rosenheim)der Krieger-, Veteranenvereine und Soldatenkameradschaftenim Landkreis Rosenheim e.V.

 

Bericht über das Bezirkstreffen2016 in Söchtenau

 

Das Bezirkstreffen2016 Söchtenau war ein großer Erfolg für den ausrichtenden Verein und für die IG. Im Namen der IG und der angeschlossenen Vereine bedanke ich mich ganz herzlich bei den Veteranenverein Söchtenau und der ganzen Bevölkerung für das Ausrichten des alljährlichen Bezirkstreffens.

1 Obmann Pius Graf

 

 

Der Veteranen- und Kriegerverein Söchtenau feierte sein 175-jähriges und richtete aus diesem Anlass das Bezirkstreffen der Interessengemeinschaft der Veteranenvereine des Landkreises Rosenheim aus. Bei herrlichstem Wetter kamen 78 Vereine mit 1400 Veteranen und viele Schaulustige nach Söchtenau.  Pater Christoph weihte nach dem Festgottesdienst die neu restaurierte Vereinsfahne und das Fahnenband von 1906. Auf dem Fahnenband wurden damals Orden verdienter Kriegsteilnehmer angeheftet. Der älteste Orden darauf ist aus dem Jahr 1813, der Zeit der napoleonischen Kriege. Schirmherr Wolfgang Berthaler erklärte in seinem Grußwort: „Demokratie will auch  gelebt sein“. Er fügte auch hinzu, dass der Landkreis in der momentanen Situation jedoch nicht alle Flüchtlinge aufnehme kann.

 

Pius Graf, Obmann der Interessengemeinschaft, erinnerte in seiner Rede, dass die Veteranenvereine während des Dritten Reiches von den Nazis verboten wurden. „Dies sollte den Leuten bewusst werden, die uns noch immer fälschlicherweise in die rechte Ecke stellen.“ Als weitere Ehrengäste waren die Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig, Landtagsabgeordneter Klaus Stöttner, Bezirksrat Sebastian Friesinger, Bezirksrat Sepp Hofer, Bürgermeister Sebastian Forster, die Nachbarbürgermeister aus Prutting, Höslwang und Vogtareuth und Christian Glas als stellvertretender Landesvorsitzender des Bayernbundes vertreten. Auch die Krieger, die Fahnenmutter, die Fahnenbraut und die Festjungfrauen der Fahnenweihe Söchtenaus 1957 waren als Ehrengäste eingeladen. Nach der Kranzniederlegung einer Bundeswehrabordnung zu Ehren der gefallenen und vermissten Krieger marschierte man im Festzug durch die Ortschaft und ins Zelt.

Die Söchtenauer Blasmusik unter der Leitung von Wolfgang Forstner unterhielt als Festmusik die Gäste den weiteren Nachmittag. In einer Rekordzeit von 45 Minuten wurden alle Gäste von der vom Verein selber betriebenen Küche versorgt. Außerdem meinte es das Wetter sehr gut mit dem Ausrichter und so war auch der große Biergarten vor dem Zelt bis auf den letzten Platz gefüllt.

 

Der Verein besteht derzeit aus zwei Kriegern, 146 Reservisten und 50 fördernde Mitglieder. Erster Vorstand ist seit 1998 Lorenz. Er wurde im Festausschuss ergänzt von Joachim Pfaller (Küchenchef), Norbert Zehrer (Schriftführer) und Josef Liegl (Kassier).

 

Der Veteranen- und Kriegerverein Söchtenau bedankt sich bei den vielen Kameraden, die zum Bezirkstreffen erschienen sind und freut sich schon auf das nächste Jahr, wenn der Krieger- und Reservistenverein Pang das Bezirkstreffen ausrichtet.

 

 

 

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer IG

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pius Graf